Adac Winterreifentest 2012 Pdf

Besonders auf nasser Strecke merkt man es dem Slowaken aber eben auch an. Preislich lassen sich die drei verschiedenen Winterreifen ebenfalls vergleichen. Diese wirken auf Autofahrer oftmals kompliziert und verwirrend.

Er wird mit drei Schallwellen dargestellt. Herausragend ist der Winterreifen von Goodyear beim Spritverbrauch. Das liegt vor allem an der nur befriedigenden Leistung auf Schnee. Dazu kommt ein relativ hoher Spritverbrauch. Bevor neue Winterreifen aufgezogen werden, sollte sich jeder Autofahrer Gedanken um die Entsorgung der Altreifen machen.

Zuvor lohnt es sich die Testergebnisse im Blick zu haben. Wichtige Disziplinen wie Bremsen, Kurvenhandling oder Traktion werden somit nicht erfasst. Vredestein Wintrac Extreme S. Hier sind die Bewertungen beim Bremsen und Handling nicht nur kritisch, sondern sehr bedenklich. Bei trockener Strecke zeigt er sich aber relativ schwach.

Die Testsieger in beiden Reifendimensionen liefert der Hersteller Continental. Als Sieger geht indessen ein deutscher Rundling hervor.

Den zweiten Platz sichert sich der Yokohama W. Die guten Ergebnisse spiegeln sich allerdings im Preis wieder, denn es handelt sich um den teuersten Reifen im Test, gemeinsam mit dem Pirelli-Vertreter.

Beim Verbrauch erreicht der Winterreifen die Bestnote in dieser Klasse. Die Performance auf nasser Fahrbahn ist jedoch nicht akzeptabel. Doch auf Schnee verliert er an Haftung. Auch das Handling bei verschneiter Fahrbahn kann sich sehen lassen.

Test Winterreifen 2018

Zu gebrauchten Winterreifen sollten Sie allerdings nicht greifen! Handling, pierre levy pdf Bremsen und das Anfahren gelingt mit dem Winterreifen von Goodrich ebenfalls gut auf verschneiter Fahrbahn. Der Barum Polaris kann sich hingegen durchaus auf verschneiter Fahrbahn sehen lassen.

Bereits ein Unterschreiten des Drucks von ca. Bei diesen schlechten Leistungen hilft auch der gute Preis nichts. Insgesamt handelt es sich um einen sehr ausgewogenen Winterreifen. Auch er baute auf Schnee im Vergleich zum restlichen Testfeld ab. Continental ContiCrossContact Winter.

ADAC Winterreifentest Alle Ergebnisse & Infos zum Test

Sicher viele neue Modelle im Reifentest 2011

Negativ sind die etwas schwache Performance auf Schnee und der insgesamt recht hohe Spritverbauch. Beide Modelle liegen im mittleren Bereich.

Auch der sehr geringe Spritverbrauch ist zu betonen. Ebenso wie der Michelin empfiehlt sich der Winterreifen als guter Allrounder mit besonders guten Leistungen beim Handling und Aquaplaning auf nasser Fahrbahn.

Auch das Verhalten auf schneebedeckter Piste ist ein wichtiges Kriterium. Konstant gute Leistungen zeigt der Reifen auf trockener Fahrbahn. Das Handling bei nasser Fahrbahn ist aber absolut mangelhaft.

Die Performance auf nasser Fahrbahn ist katastrophal und vom Kauf wird abgeraten. Preislich liegen die Reifen deutlich auseinander. Platz, Michelin und Goodyear musste einige Stufen absteigen.

Hier macht sich der hohe Preis bemerkbar. Sein niedriger Anschaffungspreis sowie zufriedenstellende Ergebnisse bei Trockenheit und sehr gute Werte bei Schnee verlocken im ersten Augenblick zum Kauf. Die Unterschiede zu seinen besseren Mitstreitern sind nur minimal.

Winterreifentest 2018 Von gut bis mangelhaft

Sicher viele neue Modelle im Reifentest 2011

Die letzten drei Modelle der getesteten Winterreifen kommen allesamt aus dem Billigsegment. Eine bessere Platzierung verhindert seine durchschnittliche Leistung auf trockener Fahrbahn.

Den dritten Platz verdankt der Winterreifen dem guten Verhalten bei Eis. Auch der hohe Verbrauch spricht eher gegen dieses Modell.

Vermutungen ber Testkriterien und Reifendimensionen

Die Pneus der kleineren Dimension schneiden insgesamt besser ab als die Mittelklasse-Modelle. Hinter den Testsiegern punkten viele Winterreifen mit soliden Ergebnissen. Das Testfahrzeug wird kaum kontrollierbar und beschert damit der Marke den letzten Platz im Test. Sie bestehen meistens aus Stahl oder Aluminium und fallen somit unter die Kategorie Altmetall. Selbst die gute Performance auf Schnee und der relativ geringe Kraftstoffverbrauch konnten die schwachen Ergebnisse auf nasser sowie trockener Fahrbahn nicht wettmachen.

ADAC-Winterreifen-Test 2011 / 2012 - Erste Erwartungen

Zahlreiche Winterreifentests legen ihre Schwerpunkte bewusst auf andere Bereiche. Die neusten Modelle sind konzipiert und befinden sich in der Produktion.

Es gibt keinen Untergrund, auf dem der Pneu keine Haftung findet. Vor allem das Anfahren und Handling bei Schnee sind gerade noch befriedigend. Im Zweifelsfall sollten Sie etwas mehr Geld in die Winterreifen investieren. Negativ ins Gewicht fallen das Fahrverhalten auf trockener und verschneiter Fahrbahn.

Auf den zweiten Platz hat sich der Yokohama W. Tolle Werte liefert der Winterreifen hingegen auf trockener Fahrbahn und den Kraftstoffverbrauch. Allerdings ist im ganzen Feld noch Luft nach oben.